Karpaltunnelsyndrom Praxisgemeinschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie / Handchirurgie im Schlosscarree.

Beim häufigen Karpaltunnelsyndrom kommt es zu einer Einengung des Mittelnerven (Nervus medianus) im Handwurzelkanal mit der Folge von Gefühlsstörungen an Daumen, Zeige-, Mittel- und der inneren Hälfte des Ringfingers, nächtlichen Schmerzen und einer zunehmenden Kraftlosigkeit.

Nachdem der Verdacht auf ein Karpaltunnelsyndrom durch eine elektroneurographische Untersuchung bestätigt worden ist, sollte der Nerv rasch entlastet werden bevor bleibende Schäden entstehen.

In örtlicher Betäubung wird über zwei kleine Schnitte in der Hohlhand bzw. am körperfernen beugeseitigen Unterarm das Karpaldach der Länge nach gespalten, so dass die Druckeinwirkung auf den darunterliegenden Mittelnerven genommen wird. Nach der Hautnaht wird eine Unterarmgipsschiene für ca. zehn Tage angelegt und die Fäden ebenfalls nach ca. zehn Tagen entfernt.

Schnellinfo

Karpaltunnelsyndrom
OP-Dauer:½ Stunde
Anästhesie:örtliche Betäubung
Klinikaufenthalt:Ambulant
Gesellschaftsfähig:sofort
Sport:nach ca. 3 Wochen (je nach Sportart)

Sie suchen einen Facharzt für Karpaltunnelsyndrom in Braunschweig?

Das Team der Gemeinschaftspraxis Dr. med. Thomas Giesler & Oliver Jüngling berät Sie gerne!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Das sagen unsere Patienten

Ihre Meinung ist uns wichtig! Lesen Sie hier, was andere Patienten über unsere Leistungen schreiben.

Weiter zu den Bewertungen
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Braunschweig auf jameda